Close

4. Oktober 2017

i-talk24 – Mehr als nur Customer Relation (CRM)

Im Geschäftsalltag hat man schnell die Unternehmensbrille auf. Schließlich wachsen und wandeln sich Aufgaben und Möglichkeiten in allen Unternehmensbereichen täglich. Grund genug einmal einen Versuch zu wagen, ohne fachspezifische Betrachtungen, dem Wesen des Unternehmenserfolgs auf die Schliche zu kommen: Die ertragreiche Kundenbeziehung! Es geht um nichts anderes als ertragreiche Kundenbeziehungen. Im Folgenden ein Blick auf die wesentlichen Phasen einer Kundenbeziehung, dein CRM.

Wie man Kunden gewinnen kann, kannst du auf dieser Seite finden.

Möglichkeit um Kundenbeziehung aufzubauen

Während zu Beginn jeder Kundenbeziehung der Erstkontakt steht, lassen sich Kundenbeziehungen auf vielfältige Art und Weise aufbauen. Hier eine Übersicht der gängigsten Methoden Erstkontakte herzustellen:

  • Direktmailings
  • Messen
  • Events
  • Online (SEO, SEM, Social, etc.)
  • Außendienst
  • Printanzeigen
  • Empfehlungen
  • Pressearbeit
  • Networking
  • Sponsoring

Die Reihenfolge und die Gewichtung hängen von der Zielgröße, der Zielgruppe und dem Budget ab. Sind größere Budgets vorhanden, ergeben sich noch kostenintensivere Möglichkeiten, wie z.B. Fernsehwerbung.

Überdies ist hier eine Lösung, die einige Faktoren vereint und zentriert für das CRM organisieren kann.

Überzeugen, überzeugen, überzeugen

In dieser Phase ist es wichtig den potentiellen Kunden in den Fokus zu nehmen. Ein latentes Interesse ist vorhanden und je nach Produkt und Dienstleistung beginnt nun der Prozess der Überzeugung. Weshalb auch eine ständige Präsenz und ein permanenter Dialog notwendig ist, um die Bedürfnisse des Kunden zu erfahren und ihm entsprechende Lösungen anbieten zu können.

Um Zeit für den Kunden zu haben, stellen wir hier ein Programm zur Verfügung, welches dir die Zeit dafür gibt.

 

Nach Kauf ist vor dem Kauf. Jetzt beginnt das CRM.

In dieser Phase heißt es dranbleiben. Einerseits muss in Erfahrung gebracht werden, wie der Kunde die Leistungserbringung erlebt hat: Ist er zufrieden gewesen, welche Verbesserungen gibt es, was kann beim nächsten Mal anders laufen, würde er die Leistung weiterempfehlen, welche weiteren Probleme kann man für den Kunden lösen?

Andererseits wenn Dinge nicht wie erwartet gelaufen sind, ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, die Dinge gerade zu rücken und zuzuhören.

Ergänzend ist in dieser Phase am besten vom Kunden zu erfahren und zu lernen. Je mehr man den Kunden kennt, umso mehr Möglichkeiten und Ansätze gibt es den nächsten Kauf vorzubereiten. Sooft vergessen Verkäufer oder Unternehmer diese Kundenbeziehung zu pflegen.

Dabei gibt es einige Möglichkeiten, um mit bestehenden Kunden im Dialog zu bleiben und weitere Käufe vorzubereiten sind:

  • Persönliche Besuche
  • Networking
  • Newsletter
  • Direktmailings
  • Messen
  • Events
  • Dankeschön-Aktionen

Die ertragreiche Kundenbeziehung

Sind nun eine Menge Kundenbeziehungen vorhanden, müssen die ertragreichen Kundenbeziehungen gefiltert, gepflegt und gehegt werden. Entsprechend ist die Identifikation genau dieser ertragreichen Kundenbeziehungen ein wesentlicher Prozess. Dementsprechend liegt der Fokus auf den Kunden, für die es sich wirklich lohnt. Hierdurch fokussiert man alle Anstrengungen, die in einem Unternehmen jeder Größe gemacht werden. Schließlich ist das Ziel ertragreiche Kundenbeziehungen zu produzieren. Inzwischen ist jedem klar: Nur die Summe ertragreicher Kundenbeziehungen entscheidet letztlich über Erfolg und Misserfolg. (Vgl. Autor Andreas Kleine)

Übrigens kannst du dich von der Masse abheben und beginnen deine ertragreiche Kundenbeziehung aufzubauen.

Weitere Tipps zum Thema Beruf & Karrier? Hier entlang.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.